Radball Jugend: In dem Viertelfinale zur Deutsche Meisterschaft knapp verloren

Moritz Klasen und Florian Storz sind am vergangenen Samstag in Mainz-Ebersheim, beim Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft knapp ausgeschieden.

Im ersten Spiel gegen Prechtal waren sie noch nicht richtig im Spiel angekommen und lagen zu Halbzeit schon mit 0:4 Toren zurück. In der zweiten Halbzeit spielten sie mit, unterlagen aber mit 2:8 Toren. Anschließend trafen sie auf den Gastgeber Mainz-Ebersheim. Hier gingen sie bis zur Halbzeit zwei Mal in Führung, mussten aber fast im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen und so stand es zur Halbzeit 2:2. Danach ging Ebersheim in Führung und Lauffen scheiterte immer knapp am Tor. Sekunden vor Schluss traf Florin Storz nur zwei Mal den Pfosten, und im Gegenzug erzielte Ebersheim den Treffer zum 3:5 Endstand. Danach traf Lauffen auf Klein-Winternheim/Rheinland-Pfalz. Ein Spiel das Lauffen von Beginn an im Griff hatte und schnell in Führung ging. Nach einer sicheren 4:0 Halbzeitführung gewann Lauffen mit 5:0 Toren. Im letzten Spiel gegen Niedernberg/Bayern begann Lauffen richtig gut und hatte mehrere hochkarätige Chancen, die leider nicht verwertet wurden. Dann kam Niedernberg einmal vors Lauffener Tor und erzielte das Tor. Lauffen gab nicht auf und hatte weitere gute Chancen, aber Niedernberg erzielte ein Tor nach dem Anderen. Nach einem 0:4 Halbzeitstand unterlag Lauffen mit 1:5 Toren.

Mit drei Punkten und 11:17 Toren belegte Lauffen den vierten Platz.

Kommentare sind geschlossen.