Feb, 2014

Radball Jugend: Klasen/Storz wenig erfolgreich bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Moritz Klasen und Florian Storz nahmen am vergangenen Wochenende an den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Radball der Jugend in Elzach-Prechtal teil. Leider haben sich ihre Hoffnungen auf ein gutes Abschneiden nicht erfüllt.

Klasen/Storz hatten am Samstag drei Spiel zu bestreiten. Von Beginn an lief es nicht richtig rund bei Lauffen. Im ersten Spiel gegen Niederstotzingen geriet Lauffen schnell mit 1:4 Toren in Rückstand und konnte dies bis zum Schluss nicht mehr aufholen. Lauffen unterlag mit 3:5 Toren. Im zweiten Spiel gegen Prechtal konnte man bis zum 1:1 in der Halbzeit mithalten, unterlag dann aber am Ende mit 1:4 Toren. Im letzten Spiel des Tages gegen Denkendorf 1 lag Lauffen zur Halbzeit knapp mit 0:1 hinten. Lauffen wollte trotz guter Chancen kein Tor gelingen und am Ende ging das Spiel mit 0:2 verloren.

Auch am zweiten Tag, am Sonntag, kam Lauffen nicht ins Spiel. In den beiden ersten Spielen gegen Gärtringen 1 und 2 gab es bei den 1:6 und 1:4 Niederlagen für Lauffen Nichts zu holen. Anschließend traf Lauffen auf Denkendorf 2. Lauffen konnte gut mithalten, hatte aber beim Abschluss Pech und so verlor Lauffen mit 0:2 Toren. Im letzten Spiel traf Lauffen auf Sulgen, die man in der Qualifikation noch sicher bezwungen hatte. Ein Spiel in dem es hin und her ging. Zur Halbzeit stand es noch 3:3, aber am Ende verlor Lauffen mit 4:5 Toren. Lauffen belegte somit nach zwei Tagen Radball leider nur den achten Platz.

 

Radball Schüler A: Gebrüder Fischer mit erneutem Erfolgserlebnis.

Lauffen, mit Paul und Phillip Fischer, hatten als Anfänger bei den zwei 0:7 Niederlagen gegen die Mannschaften aus Alpirsbach und Prechtal keine Chance.  Konstanz, ebenfalls Anfänger, wurde sicher beherrscht und am Ende mit 4:0 Toren bezwungen. Im letzten Spiel gegen Derendingen gab es wie in der Vorrunde einen spannend Kampf. Zur Halbzeit stand es 1:1 unentschieden. Danach ging Lauffen in Führung, konnte diese aber nicht bis zum Schluss halten. Sekunden vor Schluss musste Lauffen den Ausgleichstreffer zum 2:2 Endstand hinnehmen.

In der Tabelle verblieb Lauffen mit 17 Punkten und 21:63 Toren auf dem zehnten Platz.

 

Radball Jugendoberliga: Lauffen qualifiziert sich für die Baden-Württembergische Meisterschaft

Lauffen, mit Moritz Klasen und Florian Storz, konnte das Qualifikationsturnier in Schwaikheim gewinnen.

In der Gruppenphase traf Lauffen auf die Mannschaften aus Schwaikheim, Singen und Merklingen. Mit einem sicheren 3:1 Sieg im ersten Spiel gegen Schwaikheim legte Lauffen den Grundstein zum Turniersieg. Singen wurde in einer souveränen Leistung mit 2:0 bezwungen, und im letzten Spiel gegen Merklingen stellten Klasen/Storz beim 7:2 Sieg nochmals ihr Können unter Beweis. Im letzten Spiel um den Turniersieg traf Lauffen auf Sulgen. Auf hier lies Lauffen von Beginn an keine Zweifel aufkommen und hatte den Gegner von Beginn an in Griff. Am Ende gab es einen sicheren 2:0 Sieg.

Damit haben sich Moritz Klasen und Florian Storz für die Baden-Württembergische Meisterschaft am kommenden Wochenende, 22./23.02.2014 in Elzach-Prechtal, qualifiziert.

Radball Verbandsliga: Pflumm/Brunner gewinnen zwei Spiele

Vergangenen Samstag fand in Denkendorf der 13. Spieltag der Verbandsliga, Staffel 2, statt. In ansteigender Form konnten Jürgen Pflumm mit Ersatzmann Benjamin Brunner zwei Spiele gewinnen.

Im ersten Spiel gegen die junge Mannschaft Prechtal 3 war Lauffen noch nicht ganz warm und kam auch nicht richtig ins Spiel. Nach einem 1:3 Rückstand zur Halbzeit unterlag Lauffen mit 1:6 Toren. Anschließend traf Lauffen auf Reutlingen. Ein spannendes Spiel das hart umkämpft war. Bis zur Halbzeit war noch kein Tor gefallen. Wenige Sekundennach Beginn der zweiten Halbzeit geriet Lauffen in Rückstand. Lauffen lies sic nicht aus der Rune bringen, konnte ausgleichen und in Führung gehen. Am Ende gewann Lauffen mit 3:2 Toren.

Im letzte Spiel traf Lauffen auf Prechtal 2. Von Beginn an hatten Pflumm/Brunner das Spiel im Griff und nach einer 2:1 Halbzeitführung gewann Lauffen mit 5:2 Toren.

In der Tabelle konnte sich Lauffen mit 31 Punkten und 69:88 Toren um vier Plätze auf Rang sieben verbessern.

Ergebnis: Kunstrad-Bezirksmeisterschaft in Empfingen

Sehr erfolgreich verlief die Bezirksmeisterschaft vor allem für unsere Kunstrad-Nachwuchsfahrerinnen. Ins gesamt wurden drei Dritte Plätze eingefahren und es gab sogar zwei Vizemeistertitel.

Merle Faulhaber zeigte bei ihrer ersten Bezirksmeisterschaft  eine nahezu fehlerlose Kür und konnte damit sogar zwei Starterinnen überholen. Mit 23,14 Punkten belegte sie den sehr guten 4. Platz bei den Schülerinnen C. In der gleichen Altersklasse beherrschte Cosima Haller ihr neues Programm perfekt. Mit der neuen Bestleistung von 29,93 Punkten durfte sie als Drittplatzierte wohlverdient aufs Treppchen. Vizemeisterin wurde Samira Patzak mit der neuen Bestleistung von 34,57 Punkten. Auch sie war mit einem deutlich aufgestockten Programm angetreten und konnte dieses gekonnt umsetzen.

Unsere Schülerinnen B waren beide nach Krankheit mit deutlichem Trainingsrückstand angetreten. Leonie Schupp fuhr zunächst sehr sicher, hatte am Ende der Kür jedoch ein paar Wellen erhalten. Da ihr leider die Zeit nicht reichte, verlieben ihr noch 27,94 Punkte. Damit erreichte sie dennoch den einen guten 4.  Platz. Mehr Glück hatte Fabienne Lamers, denn ihr gelang das neue Programm in perfekter Ausführung. Sie erhielt von unseren Mädchen den geringsten Punktabzug an diesem Tag und wurde verdient mit der neuen Bestleistung von 31,20 Punkten Dritte unter 7 Starterinnen.

Bei den Schülerinnen A zeigte Annika Hundhausen eine ausgeglichene Kür und konnte ihre Bestleistung auf 28,83 Punkte verbessern. Damit erreichte sie Platz 7. Verena Maier fuhr ihr Programm sehr sauber, hatte jedoch erhebliche Punktabzüge für nicht ausgefahrene Runden. Sie kam mit 29,99 Punkten auf den 6. Platz. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 35,09 Punkten belohnte sich Rosalie Sallach, die eine perfekte Vorstellung bot. Damit erreichte sie Platz 5. Leider konnte Madlen Hahn nicht ganz an ihre gute Leistung von der Kreismeisterschaft anknüpfen. Da ihr am Ende die Zeit nicht reichte, kam sie nur auf 36,27 Punkte und den 4. Platz. Alle vier Mädchen werden bis zum nächsten Wettkampf in Deißlingen fleißig an ihren Programmen arbeiten, denn sie könnten alle noch deutlich besser abschneiden.

Trotz Schmerzen im Handgelenk startete Judith Zimmerer bei den Juniorinnen. Leider klappte das Anfahren zur Rückwärtsserie nicht, was ihr erheblich Punkteabzüge bei einer sonst sauber gefahrenen Kür einbrachte. Ihre erreichte Punktzahl von 33,35 reichte erfreulicherweise dennoch zum Vizemeistertitel.

Ann-Kathrin Schnee fuhr ihr Programm sehr sicher, hatte jedoch von dem sehr strengen Kampfgericht erhebliche Abzüge in der Ausführung erhalten. In der Klasse Frauen belegte sie den dritten Platz mit ausgefahrenen 36,69 Punkten.

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen zu ihren guten Leistungen!

Trainerteam Kunstradfahren

Radball Schüler A: Gebrüder Fischer gewinnen erneut ein Spiel gewinnen.

Im ersten Spiel gegen Weil im Schönbuch 3 hatten die Gebrüder Fischer beim 0:12 keine Chance. Bereits im nächsten Spiel gegen Plattenhardt war die Niederlage vergessen. Zwar lag Lauffen zu Halbzeit mit 0:1 Toren zurück, konnte dann doch ins Spie finden nd siegte mit 5:1 Toren. Im letzten Spiel gegen Weil im Schönbuch 2 war Lauffen nicht mehr ganz bei der Sache und verlor mit 0:6 Toren.

In der Tabelle konnte sich Lauffen mit 13 Punkten und 15:47 mit Platz neun um einen Rang verbessern. 

 

Radball Jugend: Drei Siege für Fischer/Hahn bei ihrem letzten Spieltag

Im ersten Spiel traf Lauffen auf Ehrenstetten 1.  Mit sicherem Spiel ging Lauffen bis zur Halbzeit mit 2:0 in Führung und gewann am Ende mit 5:0 Toren. Im zweiten Spiel gegen Ehrenstetten 2 geriet Lauffen unerwartet in Rückstand und tat sich dann etwas schwer ins Spiel zu kommen.  Lauffen konnte dann doch bis zur Halbzeit mit 2:1 in Führung gehen und unmittelbar nach Beginn der zweiten Halbzeit mit zwei schnellen Toren das Spiel vorzeitig entscheiden. Zum Schluss hieß es 6:1 für Lauffen. Im letzten Spiel gegen den unmittelbaren Verfolger aus Öflingen gab es ein richtig spannendes Spiel. Beide Mannschaften erwiesen sich ebenbürtig, wobei Lauffen die bessere Spielanlage hatte. Bis zur Halbzeit war auf beiden Seiten noch kein Tore gefallen. In der zweiten Halbzeit nutzte Lauffen einen perfekt vorgetragenen Angriff zum 1:0 Führungstreffer was dann auch der Endstand war.

Lauffen 2 beendet die Runde auf dem vierten Platz mit 53 Punkten und 87:33 Toren.

Radball Jugendoberliga: Letzter Spieltag für Klasen/Storz in Lauffen lief gut

Im ersten Spiel gegen Gärtringen war Lauffen noch nicht richtig warm. Lauffen geriet schnell in Rückstand und hatte dem Angriffsspiel des Gegners nicht viel entgegen zu setzten. Lauffen unterlag mit 2:8 Toren. Danach trafen Klasen/Storz auf die Mannschaft aus Weil im Schönbuch. Hier war Lauffen von Beginn an überlegen und nach einer 2:0 halbzeitführung wurde das Spiel mit 4:0 Toren gewonnen. Im letzten Spiel ging es gegen Kemnat. Ein Spiel in dem sich beide Mannschaften ebenbürtig erwiesen. Nach einem spannenden Kampf hatte Lauffen am Schluss beim 2:1 die Nase vorn. Mit 24 Punkten und 48:76 Toren hat Lauffen mit Platz acht die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft erreicht.

Radball Oberliga: Lauffen 1 mit Ersatzmann chancenlos

Stammspieler Marc Käufer trat mit Ersatzspieler Oliver Hollstein an, der erstmals in der Radball Oberliga aushalf. Im ersten Spiel trafen sie auf Tabellenführer Reichenbach 1. Erwartungsgemäß hatte Lauffen keine Chance und nach 0:6 zur Halbzeit unterlag Lauffen mit 0:12 Toren. Auch im zweiten Spiel gegen Lauterbach hatten Käufer/Hollstein beim 1:7 nicht wirklich ein Chance. Die Überraschung wollte sich im letzten Spiel gegen Hardt anbahnen, als Lauffen zur Halbzeit mit 3:1 führte. Dann machte sich doch die mangelnde Routine bemerkbar und Lauffen unterlag noch mit 3:6 Toren.

Radball-Vorschau: 10. Spieltag Schüler A

Bei den Schüler A, Staffel 1, findet für die Gebrüder Fischer am kommenden Samstag, 15.02.14, um 15.00 Uhr, der zehnte Spieltag in Alpirsbach statt. Sie treffen auf die Mannschaften aus Konstanz, Prechtal, Alpirsbach und Derendingen.