Nov, 2013

Radball Bezirksklasse: Erster Spieltag von Brunner/Hollstein

In der Bezirksklasse fand für die dritte Lauffener Mannschaft Benjamin Brunner und Oliver Hollstein am letzten Samstag der erste Spieltag zuhause in Lauffen statt. Mit drei von vier möglichen Siegen starteten sie erfolgreich in die neue Saison.

Das erste Spiel gegen Offenburg 3 begann gut. Lauffen ging in Führung und baute diese bis zum 3:1 Halbzeitstand aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam bei Lauffen eine unerklärliche Schwächeperiode die Offenburg zum Ausgleich nutzte, ehe sich Lauffen wieder auf seine Überlegenheit besann und dann am Ende sicher mit 8:3 Toren gewann.

Im zweiten Spiel gegen Hardt 6 war Lauffen von Beginn an überlegen, vergaß aber aus der ein oder anderen guten Chancen auch die Tore zu schießen. Nach einer 4:2 Halbzeitführung gewann Lauffen mit 5:3 Toren. Im dritten Spiel traf Lauffen auf Hardt 5. Beide Mannschaften waren gleich auf. Auch hier ließen Brunner/Hollstein insbesondere in der zweiten Halbzeit gute Chancen ungenutzt. So kam es, dass Lauffen trotz einer 3:2 Halbzeitführung am Ende mit 4:5 Toren unterlag. Im letzten Spiel gegen die junge Mannschaft Gärtringen 9 holte Lauffen alles nach, was sie in den beiden letzten Spielen an Torchancen ausgelassen hatten. Brunner/Hollstein erzielten ein Tor ums andere und nach einer 4:0 Führung zur Halbzeit gewannen sie mit 8:1 Toren.

Radball Schüler A: Zweiter Spieltag

Die neu formierte Nachwuchsmannschaft Paul und Philipp Fischer hatten den zweiten Spieltag in Prechtal. Sie konnten die ersten Punkte verbuchen.

Die Unerfahrenheit war ihnen über den gesamten Spieltag noch anzumerken. Im ersten Spiel gegen Konstanz gelang ihnen ein Blitzstart. Bereits nach wenigen Sekunden gingen sie in Führung und bauten diese bis zur Halbzeit auf 2:0 Tore aus. Dies war auch gleichzeitig der Endstand. Im nächsten Spiel gegen die erfahrene Mannschaft aus Prechtal hatten sie mit 0:9 ganz klar das Nachsehen. Davon liesen sie sich im anschließenden Spiel gegen Derendingen nicht beeindrucken. Derendingen führte zur Halbzeit noch mit 1:0 Toren, aber mit einer guten Moral gelang Lauffen in der zweiten Halbzeit der Ausgleich zum 1:1 Endstand. Im letzten Spiel gegen Alpirsbach nutzte der Gegner zwei Fehler im Lauffener Spielaufbau und Lauffen lag zur Halbzeit mit 0:2 Toren zurück. Die zweite Halbzeit war ausgeglichen, jedoch wollte Lauffen kein Tor gelingen und so endete das Spiel mit einer 0:2 Niederlage.

Radball Verbandsliga und Jugend-Oberliga von Verletzung und Krankheit gebeutelt

In der Verbandsliga hätte beim fünften Spieltag in Prechtal für den verletzten Stammspieler Jürgen Regele Ersatzmann Florian Fritz spielen sollen. Leider konnte er wegen einer Erkältung nicht antreten, so dass Lauffen alle drei Spiel mit 0:5 Toren verlor.

Ähnliches Unglück hatte  in der Jugend-Oberliga die Mannschaft Moritz Klasen und Florian Storz, da letztgenannter ebenfalls wegen einer Erkältung Sportverbot hatte. So haben Klasen/Storz alle vier Spiele ebenfalls mit 0:5 Toren verloren.

 

Radball Oberliga: Fünfter Spieltag

In der Oberliga hatten Marc Käufer und Thomas Keller am vergangenen Samstag den fünften Spieltag zuhause in Lauffen. Mit einem Sieg aus drei Spielen konnten sie den Heimvorteil nicht nutzen.

Dabei war deutlich der momentane Trainingsrückstand zu erkennen. Im ersten Spiel gegen Reichenbach 2 hätte Lauffen zur Halbzeit in Führung liegen müssen, stattdessen lag Lauffen mit 2:3 Toren zurück. Lauffen konnte einfach seine klaren Torchancen nicht in Tore umsetzen und so unterlag man am Ende mit 3:6 Toren.Im zweiten Spiel gegen Reichenbach 1 kamen einfach die Pässe nicht an. Lauffen zeigte gute Spielansätze, die aber vor dem Tor verpufften. So gab es nach einem  1:2 Rückstand zur Halbzeit eine 3:5 Niederlage.Im letzten Spiel gegen Ailingen 3 hatten sich Käufer/Keller endlich eingespielt. Die Pässe kamen an und Lauffen traf auch das gegnerische Tor. Nach einem 1:1 zur Halbzeit legte Lauffen in der zweiten Halbzeit deutlich zu und gewann mit 6:1 Toren.

In der Tabelle blieb Lauffen mit 6 Punkten und 24:39 Toren auf dem 15. Platz.

Radball Jugend: Zweiter Spieltag

Die zweite Lauffener Jugendmannschaft, Fabian Fischer und Marius Hahn, hatte den zweiten Spieltag zuhause in Lauffen. Sie konnten den Heimvorteil nutzen und erkämpften sich zwei Siege und ein Unentschieden.

Im ersten Spiel gegen Villingen tat sich Lauffen noch etwas schwer. Sie kamen noch nicht so richtig ins Spiel und so gab es zur Halbzeit ein torloses Unentschieden. Danach konnte Villingen in Führung gehen, die Lauffen ausglich. Am Ende blieb es dann beim 1:1. Im weiten Spiel gegen Ailingen lief es deutlich besser. Lauffen ging von Beginn an in Führung und gab diese auch nicht mehr aus der Hand. Nach einem knappen 3:2 zur Halbzeit gewann Lauffen zum Schluss mit 5:2 Toren. Danach traf Lauffen auf Singen 1. Ein ganz knappes Spiel. Zunächst fanden Fischer/Hahn nicht ins Spiel und lagen zur Halbzeit mit 1:3 Toren zurück. In der zweiten Halbzeit lief es besser und Lauffen konnte sich herankämpfen. Am Ende verlor Lauffen knapp mit 3:4 Toren. Dafür lief es im letzten Spiel gegen Konstanz 1 wieder umso besser. Eigentlich hatte Lauffen den Gegner voll im Griff, aber zur Halbzeit stand es nur 1:1. Danach konnte Lauffen seine Überlegenheit auch in Tore umwandeln und gewann souverän mit 4:2 Toren.

In der Tabelle konnte sich Lauffen mit 16 Punkten und 30:17 Toren auf den dritten Platz verbessern.

Radball Jugendoberliga Baden-Württemberg: Sechster Spieltag

Beim sechsten Spieltag der Jugendoberliga am vergangen Samstag in Gärtringen konnte Lauffen 1 gegen die Spitzenreiter nicht viel ausrichten und konnte nur ein Spiel gewinnen.

Im den ersten beiden Spielen gegen die Spitzenreiter aus Gärtringen und Niederstotzingen konnten Moritz Klasen und Florian Storz nur Erfahrung sammeln. Hier gab es mit 1:6 und 3:7 zwei deutliche Niederlage. Im dritten Spiel gegen Hardt 1 hatte Lauffen etwas Pech. Beide Mannschaften spielten auf gleichem Niveau und so war bis zur Halbzeit noch kein Tor gefallen. In der zweiten Halbzeit konnte Lauffen eine Hardter Führung zunächst noch ausgleichen, mußte dann aber kurz vor Schluss den 1:2 Siegtreffer hinnehmen. Im letzten Spiel gegen Weil im Schönbuch waren Klasen/Storz klar überlegen und konnten mit dem 4:2 wenigstens noch einen Sieg mit nach Hause bringen.

In der Tabelle rutschte Lauffen mit sieben Punkten und 14:22 Toren um einen Platz auf Rang sieben zurück.